Japan hautnah


JAPAN HAUTNAH

TOKIO - KAMAKURA - FUJI-HAKONE-NATIONALPARK - TAKAYAMA - SHIRAKAWAGO - KYOTO - TAKAO/YOSHINO - HIMEJI - OSAKA

 25.03.2018 – 04.04.2018 *
31.03.2018 – 10.04.2018 *
15.05.2018 – 25.05.2018
26.10.2018 – 05.11.2018
09.11.2018 – 19.11.2018

* Durchführungsgarantie

Erleben Sie Japan hautnah, in seiner ganzen Vielfalt in einer kleinen Gruppe! Das Land der aufgehenden Sonne erwartet Sie mit herrlichen Gärten und Pagoden, faszinierenden Landschaften und spektakulären Metropolen. An der Speerspitze der modernen Welt stehend hat sich Japan seine uralten Traditionen bewahrt. Geschichte und Gegenwart sind hier zu einer unverwechselbaren Einheit verschmolzen. Bestaunen Sie die schönsten Orte und Aspekte des Inselreichs. Ein ganz besonderes Reiseerlebnis ist die Übernachtung im traditionellen japanischen Stil im Ryokan-Hotel in Kyoto, inmitten des grünen Tempelbezirkes. Ebenso hervorzuheben ist die Fahrt mit dem Shinkansen-Superexpress von Nagoya nach Kyoto. Japan sagt „Yokoso“ – „Willkommen“!

 

1. Tag Frankfurt – Tokio

Flug mit Lufthansa ab Frankfurt nach Tokio.

2. Tag Ankunft in Tokyo

Mittags Ankunft in Tokyo am Flughafen Haneda. Transfer mit dem Flughafenzubringerbus zu Ihrem zentral gelegenen Hotel in Tokyo. Am Nachmittag und Abend Gelegenheit zu ersten Erkundungen.

3. Tag Tokio (F)

Die Riesenmetropole stellt sich Ihnen mit höchst unterschiedlichen Gesichtern vor. Sie werden erstaunt sein, wie bequem und einfach man sich per S- und U-Bahn in der Stadt bewegen kann. Auftakt ist der Meiji-Schrein. Die in einen weitläufigen Park eingebettete Gedenkstätte symbolisiert die starke Verbindung des Kaiserhauses mit dem Shinto, der alten Naturreligion Japans. Im Stadtteil Shinjuku bietet das höchste Rathaus der Welt, ein Entwurf des Stararchitekten Kenzo Tange, von der Aussichtsetage auf über 200 m Höhe einen großartigen Panoramablick. Im traditionellen Stadtteil Asakusa mischen Sie sich unter die Gläubigen im der Göttin der Barmherzigkeit geweihten buddhistischen Kannon-Tempel. Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstraße Nakamise-dori und durch das Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne. Am Ufer des Sumida-Flusses werfen Sie einen Blick auf Tokyos Fernsehturm Sky Tree, mit 634 m aktuell zweithöchstes Bauwerk der Welt.

Highlights in Tokyo zu besonderen Terminen:

Reisetermin 15.05.2018: Feiern Sie im Getümmel der bunten Schrein-Parade im Rahmen des jährlich stattfindenden Sanja-Festivals in Asakusa.

Reisetermine 26.10. und 09.11.2018: Mittags schlendern Sie über den Außenbereich von Tokyos populären Fischmarkt Tsukiji

4. Tag Tokio (F)

Im Katastrophenschutzzentrum Bosaikan nehmen Sie heute Morgen an Übungen der Feuerwehr teil, bei denen unter fachkundiger Anleitung richtiges Verhalten bei Bränden und schweren Erdbeben trainiert wird. Eine Oase der Ruhe und erlesenes Kleinod japanischer Gartenbaukunst ist der Landschaftsgarten Rikugien aus dem frühen 18. Jh. Nach einer Mittagspause im angrenzenden Stadtteil Ikebukuro genießen Sie nachmittags das junge Tokyo. Sie schlendern durch die Takeshita-Straße im Stadtteil Harajuku mit ihren schrillen Boutiquen und über den jugendlich coolen Boulevard Omote-sando. Dieser Stadtteil Tokyos ist auch bekannt für seine avantgardistische Architektur. Wie wäre es jetzt mit einem Cocktail zur Happy Hour in der angesagten Two Rooms Bar? Von der Terrasse der Bar ist der Blick auf die Skyline von Shinjuku besonders schön. Weiter geht es mit der U-Bahn nach Shibuya, ebenfalls ein Eldorado der Jugendkultur in Tokyo. Am frühen Abend pulsiert am Hachiko-Platz in Shibuya das junge Leben inmitten einer faszinierend glitzernden Neon-Lichterwelt. Zurück zum Hotel geht es dann wieder per U-Bahn.

Highlight in Tokyo am Reisetermin 15.05.2018:

Mitfiebern beim Besuch eines Sumo-Turniers am späten Nachmittag. Hier entfällt aus zeitlichen Gründen an diesem Tag der Landschaftsgarten Rikugien und die Happy Hour im Two Rooms.

5. Tag Tokyo – Kamakura – Fuji-Hakone Nationalpark (F)

Eine ca. einstündige Busfahrt bringt Sie am Morgen an die Pazifikküste nach Kamakura, im späten 12. Jh. Sitz des ersten Shogunats. Sie besichtigen den Hasedera-Tempel mit tausenden Jizo-Schutzheiligen der ungeborenen Kinder und den berühmten Großen Buddha. Weiterfahrt in den Fuji-Hakone-Nationalpark, für den wir Ihnen auf einer Bootstour nur das schönste Wetter wünschen. In der Bergwelt Hakones kommen vor allem Naturliebhaber auf ihre Kosten, und bei klarer Sicht bieten sich fantastische Impressionen des heiligen Berges Fuji-san. Der 3.776m hohe Vulkan ist berühmt für seine ebenmäßige Form und wurde als heiliger Ort und Quelle künstlerischer Inspiration in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Nutzen Sie am Abend im Hotel die Gelegenheit zu einem Bad in einem typisch japanischen Onsen (Thermalbad).

6. Tag Fuji-Hakone Nationalpark – Takayama   (F)

Früh morgens besteht heute noch einmal die Chance auf einen großartigen Fuji-Blick vom hoch gelegenen Arakura-Sengen-Schrein mit seiner malerischen Chureito-Pagode. Anschließend geht es weiter per Reisebus in Richtung Nordwesten über die japanische Nordalpenkette. Bei klarer Sicht genießen Sie das Panorama der über 3.000 Meter hohen Berge. Im reizvollen Städtchen Takayama hat sich viel vom architektonischen Charme der Vergangenheit erhalten. Sie besuchen die alte Provinzverwaltung, die interessante Einblicke in Alltagskultur und Gesellschaft unter dem Tokugawa-Shogunat bietet, und bummeln durch die Altstadt mit Sake-Brauereien, Miso-Geschäften und malerischen Straßenzügen. Am Abend kommen Sie zum ersten Mal mit traditioneller japanischer Wohnkultur in Kontakt. Hier haben Sie die Möglichkeit zur Entspannung im typisch japanischen Thermalbad Ihres zentral gelegenen Hotels. Heute Morgen wird Ihr Hauptgepäck per Kurierdienst nach Kyoto geschickt (Ankunft am nächsten Tag). Für die Übernachtung in Takayama steht nur leichtes Handgepäck zur Verfügung.

7. Tag Takayama – Shirakawago – Kyoto  (F)

Morgens besteht in Takayama Gelegenheit zu einem kurzen Bummel über den örtlichen Markt, auf dem regionale Produkte angeboten werden. Kosten Sie doch einmal von dem stets köstlichen japanischen Obst. Im Anschluss erreichen Sie mit dem öffentlichen Bus das malerische Dorf Shirakawago, das von der UNESCO in seiner Gesamtheit zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Alte, Stroh gedeckte Bauernhäuser prägen das pittoreske Dorfbild. Nirgendwo sonst lässt sich das alte Japan bei einem Spaziergang schöner und eindrucksvoller erleben als hier. Von Takayama aus geht es dann nachmittags per Regionalexpress zunächst nach Nagoya und im Anschluss weiter mit dem berühmten Superexpress-Zug Shinkansen bis nach Kyoto. Kurzer Taxi- oder U-Bahn-Transfer zu Ihrem zentral gelegenen Ryokan im grünen Tempelbezirk, einem charmanten Hotel im traditionellen japanischen Stil. Nutzen Sie den Abend für einen ersten Spaziergang in der alten Kaiserstadt. Ihre Reiseleitung steht wie immer mit wertvollen Tipps für Sie bereit. 

8. Tag Kyoto (F)

Die ehemalige Kaiserstadt stellt mit ihrer Fülle an großartigen Kulturgütern das Glanzlicht Ihrer Japanreise dar. Eine wechselvolle Geschichte hat der Stadt ihr einzigartiges kulturelles Erbe hinterlassen. Wir haben Ihr zweitägiges Besichtigungsprogramm perfekt auf die Jahreszeit abgestimmt. Für Ihre Besichtigungen in Kyoto nutzen Sie Taxis. Zur Einführung entdecken Sie zwei Glanzlichter traditioneller Bau- und Gartenkunst, den Ryoanji-Tempel mit seinem berühmten Zen-Garten und die reizvolle Anlage des Goldenen Pavillons (Kinkakuji). Besonderer Höhepunkt ist darüber hinaus eine Einführung in die Zen-Meditation im Shunko-in.

Highlights in Kyoto zu besonderen Terminen:

Reisetermine 25.03. und 31.03.2018: Kirschblütenfest inmitten ausgelassen feiernder Japaner am Hirano-Schrein. Bestaunen der Kirschblüte des Zen-Gartens Taizo-in und der Gärten am Heian-Schrein.

Reisetermin 15.05.2018: Teilnahme an einer traditionellen Teezeremonie und Besuch der Gärten am Heian-Schrein zur Azaleen- und Iris-Blüte-Zeit

Reisetermin 26.10.2018: Besuch kunstvoll illuminierten Tempelgartens

Reisetermin 09.11.2018: Besuch der herbstlich leuchtenden Gärten der Tempel Manshuin und Eikando sowie am Abend eines kunstvoll illuminierten Tempelgartens

9. Takao oder Yoshino (F)

Heute Morgen geht es mit dem öffentlichen Bus zu einer leichten Wanderung hinaus in die bewaldeten Berge im Nordwesten Kyotos. Die Region Takao wird von den Japanern besonders für ihre Herbstlaubfärbung gerühmt, bietet aber auch im frühsommerlich warmen Monat Mai ein prächtiges Naturerlebnis. Uralte Steintreppen führen Sie hinauf zum Tempel Jingoji, der sich malerisch an den Berg schmiegt. Sie folgen dem Flusslauf des Kiyotaka nach Arashiyama, einem der beliebtesten Ausflugsziele im Umland von Kyoto. Entlang alter Häuser und Bambuswälder wandern Sie auf schmalen Pfaden zum kulturhistorisch bedeutsamen Landschaftsgarten des Zen-Tempels Tenryuji, einem der ältesten und schönsten Gärten Japans. Nachmittags geht es per Bahn zurück nach Kyoto.

Programm während der Kirschblüte (Reisetermine 25.03. und 31.03.2018): Tagesausflug nach Yoshino

Heute Morgen begeben Sie sich auf eine knapp zweieinhalbstündige Bahnfahrt nach Yoshino in der Präfektur Nara. Das Ziel lohnt den Weg. Der Berg Yoshino gilt den Japanern seit Jahrhunderten als landesweit schönster Ort für die Betrachtung der dort besonders prächtig blühenden Zierkirschen. Ca. 30.000 Kirschbäume tauchen das UNESCO Welterbe Yoshinoyama zur Kirschblüte in ein Meer aus zartem Rosa. Ein einmaliger Anblick, den Sie bei einer leichten Wanderung genießen. Nachmittags Rückfahrt nach Kyoto.

10. Tag Kyoto – Himeji – Osaka (F)

Heute Morgen verlassen Sie Kyoto und fahren per Bahn nach Himeji, wo Sie die strahlende „Burg des weißen Reihers“ (UNESCO-Weltkulturerbe) besichtigen. Japans größte und schönste Burg wurde im 17. Jh. zu ihrer heutigen Form ausgebaut und erstrahlt nach umfassender Restaurierung wieder in ihrer ganzen Pracht (ca. 20-minütiger Fußweg vom Bahnhof Himeji zur Burg). Im Anschluss Bahnfahrt nach Osaka und Check-in. Nutzen Sie Ihren letzten Abend in Japan zu einem Bummel durch die Neon-Glitzerwelt der Stadteile Namba und Shinsaibashi. Hier präsentiert sich Ihnen das Land zum Abschluss noch einmal von einer völlig anderen Seite. Ihr Gepäck wird heute per Kurierdienst von Kyoto nach Osaka gebracht und erwartet Sie abends im Hotel.

11. Tag Osaka - Deutschland

Früher Bahntransfer zur Flughafen-Insel Osaka/Kansai. Nonstop-Rückflug mit Lufthansa nach Frankfurt mit Ankunft am Nachmittag. 

 

Termine

Reisepreis

25.03. – 04.04.2018 *

31.03. – 10.04.2018 *

                                    € 3.999

 15.05. – 25.05.2018

€ 3.699

 26.10. – 05.11.2018

€ 3.799            

09.11. – 19.11.2018

€ 3.799            

* Durchführungsgarantie


Im Reisepreis inklusive:     

  • Linienflüge mit Lufthansa inkl. Steuern und Gebühren      
  • Inlandsflüge wie angegeben
  • Übernachtungen in guten Mittelklasse-Hotels und japanischen Ryokans
  • Mahlzeiten siehe Tourverlauf (F = Frühstück, A = Abendessen)
  • Bahnfahrten mit Japan Railways auf reservierten Plätzen in der 2. Klasse lt. Programm
  • Transfers, Besichtigungs-, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
  • durchgehende, deutsch sprechende Reiseleitung ab Tokio bis Osaka

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Zubringerflüge
  • Rail & Fly

Kleingruppenreise 12 - 16 Personen


Bei Nichterreichen der ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl besteht die Möglichkeit, die Reise gegen Aufpreis in einer Kleingruppe durchzuführen; alternativ behalten wir uns den Rücktritt vom Reisevertrag bis spätestens 14 Tage vor Reisebeginn vor (s. AGBs), worüber wir Sie unverzüglich informieren. Bereits erfolgte Zahlungen erstatten wir Ihnen dann unverzüglich zurück.

Diese Reise führen wir in Kooperation mit anderen Veranstaltern durch. Es gelten abweichende Stornobedingungen: bis 30 Tage vor Reisebeginn 25%, vom 29. bis 22. Tag 30%, vom 21. bis 15. Tag 40%, vom 14. bis 7. Tag 60%, vom 6. bis 3. Tag 75%, ab 2. Tag vor Reisebeginn 80% des Reisepreises.

Geringfügige Änderungen vorbehalten. (Stand 21.11.2017)