VIETNAM HÖHEPUNKTE & ANGKOR AKTIV

Trekking am Fuße des Fansipan

HANOI - HALONG BUCHT - SAPA - SIEM REAP - HO CHI MINH STADT - MEKONG DELTA - PHU QUOC


17.03.2018 – 07.04.2018
07.04.2018 – 28.04.2018
27.10.2018 – 17.11.2018
10.11.2018 – 01.12.2018
17.11.2018 – 08.12.2018


 

1. Tag Deutschland – Hanoi 

Linienflug am Nachmittag von Frankfurt nach Hanoi.

2. Tag Hanoi   (A)

Am Vormittag erreichen Sie Hanoi, die schönste Hauptstadt Asiens. Ihr Reiseleiter empfängt Sie am Flughafen. Per Kleinbus geht es zu einem 3-Sterne-Hotel in der Altstadt. Am Abend lernen Sie die anderen Reiseteilnehmer beim Begrüßungsessen mit köstlichen vietnamesischen Speisen kennen. Übernachtung im Hotel.

3. Tag Halong Bucht  (F/M/A)

Gegen Mittag erreichen Sie die Halong Bucht mit ihren 2000 Inseln, die aus dem klaren, smaragdgrünen Wasser des Golfs von Tonkin herausragen. Bezug der geräumigen Kabinen einer traditionellen Dschunke und Mittagessen. Fahrt zum Titowfelsen, von dem Sie einen fantastischen Blick über die Halong Bucht haben und den Sonnenuntergang genießen können. Abendessen mit Meeresfrüchten auf der Dschunke. Sie übernachten an Bord nicht weit entfernt vom Titowfelsen.  

4. Tag Halong Bucht (F/M/A)

Sie erleben den Sonnenaufgang auf See und unternehmen zwei Ausflüge per Kajak in der Halong Bucht. Vorbei an mehreren kleinen Inseln paddeln Sie am Vormittag zu einem schwimmenden Fischerdorf und zum „See der 3 Tunnel“, einer von Kalksteinfelsen umgebenen Lagune. Am Mittag werden Sie auf der Dschunke mit frischen Meeresfrüchten verwöhnt. Vom Kajak aus besichtigen Sie am Nachmittag eine schwimmende Schule in einem anderen Dorf und erkunden die 100m lange „Dark Cave“, die sich ebenso wie der „See der 3 Tunnel“ abseits der normalen Touristenrouten befindet. Durch die langjährige Erfahrung des Reiseleiters erleben Sie die Halong Bucht auf sehr authentische Art und Weise. (je Paddeltour ca. 2 - 2,5 h) Übernachtung an Bord der Dschunke

5. Tag Halong Bucht - Hanoi (F/M)

Am Vormittag fahren Sie per Beiboot zu einer beeindruckenden Tropfsteinhöhle. Anschließend geht es durch die Halong Bucht zurück zum Ausgangspunkt und gegen Mittag gehen Sie von Bord. Rückfahrt (170 km, ca. 4h) per Minibus ins Hotel nach Hanoi. Am Abend Besuch des weltberühmten Wasserpuppentheaters, der Attraktion in Hanoi. Das Wasserpuppenspiel ist eine uralte Kunst, die auf eine mindestens tausendjährige Geschichte zurückblickt. Übernachtung im Hotel. 

6. Tag  Hanoi/Nachtzug (F)

Am Vormittag haben Sie Zeit auf eigene Faust dem Mausoleum Ho Chi Minhs, dem Botanischen Garten und der Einsäulen-Pagode einen Besuch abzustatten. Gegen Mittag besuchen Sie zusammen mit Ihrem Reiseleiter den Literaturtempel, in dem vor über 1000 Jahren die erste Universität Vietnams gegründet wurde. Anschließend Freizeit für Erkundungen der berühmten Altstadt von Hanoi. Am Abend geht es mit einem bequemen Schlafwagenzug (1. Klasse) in den Nordwesten nach Lao Cai an die chinesische Grenze (Fahrzeit 9 Stunden, 346 km). 

7. Tag Sapa (F/M)

Ankunft am Morgen in Lao Cai an der Grenze zu China. Ein Minibus bringt Sie weiter nach Sapa (1 h), dem höchstgelegenen Ort Vietnams (1650 m). Die hohen Berge wirken wie eine Mischung aus Schweizer Alpen und Himalaya. Nach dem Frühstück Aufbruch zu einer vierstündigen Wandertour. Die Tour führt entlang von terrassenförmig angelegten Reisfeldern zu einem Dorf der Hmong, den Bergbewohnern Vietnams. Am Nachmittag Freizeit. Möglichkeit zum Besuch des bunten Marktes. Übernachtung in einem 3-Sterne- Hotel in Sapa. 

8. Tag Trekking am Fuße des Fansipan (F/M/A)

Nach einem tollen Frühstücksbuffet starten Sie am Morgen per Minibus durch das Muong Hoa Tal. Auf freier Strecke steigen Sie aus. Hier beginnt Ihre Trekkingtour abseits der ausgetretenen Pfade in die Bergregionen von Vietnam zum Dorf Giang Ta Chai. Im grünen Bergland wandern Sie am Fuß des Berges Fan Si Pan. Überall begegnen Ihnen Dzao- und Hmongfrauen in ihren traditionellen Trachten. Nach ca. 7 Stunden Trekking (mit Pausen) kommen Sie in Giang Ta Chai an, in dem das Volk der Roten Dao lebt. Möglichkeit zum Duschen. Übernachtung in einfachen, aber sehr sauberen Unterkünften der Einheimischen. Essenszubereitung durch unsere Begleiter.

9. Tag Trekking Tag 2 (F/M/A)

Start nach dem Frühstück. Der Weg schlängelt sich durch Reisterrassen und über Berghänge nach Ban Den, einem weiteren ursprünglichen Dorf. Sie erleben hautnah die einfache Lebensweise der Bewohner und werden von der Gastfreundschaft begeistert sein. Nach insgesamt 6-7 Stunden erreichen Sie den Ort Ban Ho, in dem das Volk der Tay in ihren typischen Pfahlhäusern lebt. In Ban Ho können Sie an einem Wasserfall ein erfrischendes Bad im Fluß nehmen. Möglichkeit zum Duschen. Übernachtung in einfachen, aber sehr sauberen Unterkünften der Einheimischen. Essenszubereitung durch unsere Begleiter. 

10. Tag Sapa (F)

Am Morgen starten Sie zu einer Wanderung zum Dorf Nam Toong wo Sie u.a. eine Schule besichtigen können. Nach ca. 3h sind Sie zurück in Ban Ho. Gegen Mittag werden Sie von einem Minibus abgeholt, der Sie zurück nach Sapa bringt. Den restlichen Tag haben Sie Freizeit in Sapa. Es besteht die Möglichkeit ein russisches Motorrad Marke "Minsk" (mit oder ohne Fahrer) auszuleihen und so einen weiteren Teil der fantastischen Bergwelt zu erkunden. Sie haben ebenfalls die Möglichkeit den Orchideengarten zu besuchen (alles optional). In einem einfachen Hotel stellen wir Ihnen Zimmer zum Duschen und Entspannen zur Verfügung. Am Abend Rückfahrt nach Lao Cai und weiter im bequemen Schlafwagen nach Hanoi. 

11. Tag Hanoi - Siem Reap

Sie erreichen Hanoi am frühen Morgen. In einem einfachen Hotel stellen wir Ihnen Zimmer zum Duschen und Entspannen zur Verfügung. Nun können Sie Hanoi noch individuell erkunden, nach ersten Mitbringseln Ausschau halten. Gegen Mittag fahren Sie dann zum Flughafen und fliegen nach Siem Reap in Kambodscha. Am Abend können Sie Siem Reap, den Ausgangsort für den Besuch der Tempel von Angkor, schon auf eigene Faust kennenlernen. Übernachtung im 3-Sterne-Hotel. 

12. Tag Siem Reap   (F)

Angkor ist ein architektonisches Weltwunder. Nirgendwo, außer vielleicht im ägyptischen Niltal, findet man Überreste der Antike in einem solch monumentalen Ausmaß. Der durch Größe und hervorragenden Zustand beeindruckenste Tempel ist Angkor Wat. Am meisten inspiriert die schaurige Schönheit des Bayon und der Romantiker wird sich wohl besonders im Ta Prohm Tempel wohl fühlen. Ein deutsch sprechender, kambodschanischer Angkorexperte wird Ihnen viel über die Geschichte und die vielen Flachreliefs der Tempelstadt erzählen. Ü wie Vortag 

13. Tag Siem Reap   (F)

Viele Besucher spüren, wenn sie Angkor Wat zum ersten Mal erblicken, eine fast körperlich wahrnehmbare Ergriffenheit. Dies gilt besonders, wenn sie den Sonnenaufgang hinter dem größten Bauwerk der Khmer erleben. Angkor Wat ist gleichzeitig auch das größte sakrale Gebäude der Welt. Sie haben die Wahl zwischen der „kleinen Rundfahrt“ (22 km), der die zentralen Tempel des Komplexes umfasst, und der „Großen Rundfahrt“ (32 km), der die äußeren Tempel mit einschließt. Beide Touren führen über befestigte Wege und sind nach dem Sonnenaufgang per Fahrrad stressfrei zu absolvieren

14. Tag Siem Reap - Ho Chi Minh Stadt  (F)

Nach dem Frühstück Flug nach Saigon. Wenn Sie möchten, haben Sie am Nachmittag die Möglichkeit selbstgemachtes Eis in einem der besten Eiscafés Südostasiens zu genießen und anschließend die Kathedrale, das Rathaus und das Postamt zu besichtigen, die allesamt Paradebeispiele französischer Kolonialarchitektur sind (optional). Übernachtung im 3-Sterne-Hotel

15. Tag Ho Chi Minh Stadt  (F)

Am Morgen starten Sie zu einer Stadtführung der besonderen Art. Ein seit vielen Jahren in Saigon lebender Mitarbeiter der deutsch-vietnamesischen Universität zeigt Ihnen die Stadt unter dem Motte "Saigon - Stadt der Gegensätze". Unter anderem besuchen Sie auch die Pagode des Jadekaisers. Am Nachmittag können Sie Saigon individuell erkunden und einen Ausflug in den chinesischen Stadtteil Cholon unternehmen oder dem Wiedervereingigungspalast einen Besuch abstatten. Der Wiedervereinigungspalast ist wegen seiner Architektur beeindruckend und ist nahezu noch im Originalzustand der 60er Jahre erhalten (optional). Alternativ besteht die Möglichkeit für einen Tagesausflug zu den berühmten Tunneln von Cu Chi (optional). Übernachtung wie Vortag

16. Tag Mekong Delta  (F)

Nach dem Frühstück fahren Sie per Bus (4 h) durch das üppig grüne Mekong-Delta. Nachseiner 4800 km langen Reise vom Hochland von Tibet nach Vietnam verbreitert sich derMekong hier zu einem Delta und mündet in neun Flussarmen – den Cuu Long (neun Drachen) - ins Südchinesische Meer. Die Flüsse, Wasserwege und Kanäle bewässern einen Landstrich von 40.000 Quadratkilometern. Das fruchtbare Schwemmland erlaubt im Delta drei Reisernten. Die Arme des Mekong überqueren Sie über zwei riesige Spannbrücken. Am Nachmittag erreichen Sie die Stadt Can Tho und am Abend hält Ihr Reiseleiter einen Geheimtipp für Sie bereit. Auf Wunsch besuchen Sie ein vietnamesisches Restaurant in das sich quasi nie Ausländer verirren, in dem es keine Karte gibt und in dem Sie verschiedene Leckereien probieren können (optional). Sie übernachten in einem 3-Sterne-Hotel. 

17. Tag Mekong Delta (F/M)

Am frühen Morgen starten Sie per Longtail-Boot zum Sonnenaufgang auf dem Mekong. Anschließend geht es zu den Schwimmenden Märkten. Die Schwimmenden Märkte sind die größte Attraktion des Mekong Deltas. Sie erleben das quirlige Treiben der Händler auf dem Wasser und genießen ein Früchtefrühstück. Auf den Schwimmenden Märkten wird der beste Kaffee Vietnams serviert. Anschließend geht es per Boot weiter durch die engen Kanäle des Mekong Deltas zu einem Festlandsmarkt, zu dem sich fast nie Touristen verirren. Gegen Mittag besuchen Sie eine befreundete, einheimische Familie, die im Mekongdelta ein Haus hat. Sie können bei der Zubereitung des Mittagessen helfen, die Pomelofarm der Familie oder die Dorfschule besuchen. Durch die Privatkontakte des Reiseleiters erleben Sie das Mekong Delta so auf eine sehr authentische Art und Weise, außerhalb aller touristischen Pfade. Ü wie Vortag. 

18. Tag Phu Quoc (F)

Fahrt per Minibus bis Rach Gia (4 h) und Überfahrt über das Meer zur Insel Phu Quoc (3 h). Die Übernachtung erfolgt in 3-Sterne-Lodges direkt am Strand.

19. - 20. Tag Phu Quoc (2xF/1xA)

Die Insel Phu Quoc ist ein weiteres Highlight Ihrer Reise durch Vietnam. Sie ist ein kleines tropisches Paradies und fast noch ein Geheimtipp. Sie ist wie geschaffen, um Relaxen und Aktivitäten miteinander zu verbinden. Nach Absprache mit dem Reiseleiter besteht die Möglichkeit die wunderschöne Insel im Golf von Thailand per Rad, Moped oder zu Fuß zu erkunden. Sie können sich auch einfach nur an den schönsten Stränden Vietnams entspannen sowie ganztägige Tauch- und Schnorcheltrips unternehmen (alles optional). 2 Übernachtungen wie Vortag. Gemeinsames Abschlussessen 

21. Tag Phu Quoc - Ho Chi Minh Stadt   (F)

Heute kehren Sie mit dem Flugzeug zurück nach Saigon. Am Abend fliegen Sie mit vielen tollen Erlebnissen im Gepäck zurück nach Deutschland.

22. Tag Ankunft in Deutschland

 

€ 3.640,-  pro Person im Doppelzimmer

Einzelzimmerzuschlag: 290 Euro

 

Im Reisepreis inklusive:

·         Übernachtung in ausgewählten Hotels, Logdes, Berghütten und im Zug
.         2 Nächte auf der Dschunke
.         Zugfahrt 1. Klasse
·         Deutsch sprechende Reiseleitung
 

Nicht eingeschlossene Leistungen:

·         Optionale Ausflüge
·         Trinkgelder
·         Visum Vietnam
·         Visum Vietnam    

 

Kleingruppenreise 8 - 12 Personen


Reiseveranstalter: FULONG TOURS Partner

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des Veranstalters.

Geringfügige Änderungen vorbehalten. (Stand 21.09.2017)